türkischdeutsche-literatur

Rosen und Dornen. Szenen eines Aufenthalts.

Oberhausen: Ortadoğu Verlag 1988. 52 Seiten. ISBN 3-925206-29-9

„Realistisch hat Neşet Erol seine Charaktere in ‘Rosen und Dornen’ angelegt. Ihm geht es in seinem Stück nicht darum, schauspielerisches Können auf der Bühne zu zeigen. Vielmehr will er den Finger auf die Wunde legen, die im Verhältnis von „Gastarbeitern“ und „Gästen“ so recht nicht heilen will. (Verlagstext – waz)

Zurück