türkischdeutsche-literatur

Türkische Volksmärchen

Herausgeber: Elisabetta Ragagnin,Sevgi Agcagül
Illustrator: Elisabetta Ragagnin
DTV Deutscher Taschenbuch, 2008,
256 S., ISBN: 3423136995
Dieser Band vereint Kostbarkeiten aus dem reichen Erzählschatz Anatoliens. Hierzulande Bekanntes wie ein Tischlein, das im Handumdrehen die herrlichsten Leckereien herbeizaubert ist darin ebenso anzutreffen wie für den türkischen Raum Typisches, beispielsweise der kahlköpfige Junge aus ärmlichen Verhältnissen, der mit List und Verstand seine Umwelt überrumpelt. Böse Drachen, aber auch gute, mit Zauberkräften ausgestattete Helfer aus dem Tierreich sind vertreten: Kamertaj, das Mondross, das die Heldin oder den Helden überall hinfliegen kann, oder Der Smaragdphönix, dessen majestätische Flügel die Sonne verdecken können. Im Zentrum der Geschichten steht immer wieder die Schlauheit der Frauen, die im türkischen Märchen erstaunlich emanzipiert daherkommen und ihren männlichen Widersachern in nichts nachstehen.
Alle Geschichten setzen sich zusammen aus Stoffen und Motiven unterschiedlichster Herkunft, da das Erzählgut Anatoliens im Laufe der Jahrhunderte immer wieder von nahöstlichen und indischen Märchenelementen beeinflusst und mit diesen vermischt wurde. Derartige Einflüsse und weitere interessante Informationen erläutern die Herausgeberinnen in einem kenntnisreichen Nachwort.

Zurück