türkischdeutsche-literatur
Yasar Kemal Salman

Salman

Übersetzer (in unserer Datenbank):

Zürich, Unionsverlag, 1999, 500 S.,
ISBN 3-293-00266-8
Ismail Aga liebt das Waisenkind Salman wie einen eigenen Sohn und Erben, bis ihm seine Frau einen Knaben gebiert: Mustafa. Nun schleicht sich die Schlange der Eifersucht ins Haus. Die Angst ergreift zuerst die Kinder, dann das ganze Dorf, und zuletzt ist sich niemand seines Lebens mehr sicher. Mit „Salman“ nähert sich Yasar Kemal einem menschlichen Rätsel und einer tragischen Verstrickung: Ein Kind, das geliebt und verwöhnt wird und seinen Ziehvater über alles verehrt, wird aus seinem Traum gerissen und bringt zuletzt Tod und Schrecken über das Haus.Diese große Familiensaga schlägt den Bogen über ein ganzes Jahrhundert.

Zurück