türkischdeutsche-literatur
Mehmed Uzun Schatten

Im Schatten der verlorenen Liebe

Übersetzer:
Dozen, Hüseyin; Grenda, Andreas

Im Schatten der verlorenen Liebe
Mit einem Vorwort von Yasar Kemal
Zürich, Unionsverlag, 1998, 221 S.,
ISBN 3-293-20126-1
Memduh Selim, einer der geistigen Wegbereiter der kurdischen Erneuerungsbewegung zu Beginn des Jahrhunderts, wird zermürbt zwischen der Verantwortung für das kurdische Volk und seiner Liebe zu Feriha, einem tscherkessischen Mädchen. Im Exil zieht er rastlos von einer Stadt zur anderen, lässt Paris, Stembol, Alexandria und Beirut hinter sich, nur um immer wieder von neuem aufbrechen zu müssen. In diesem modernen kurdischen Roman untermalen die Klänge der Barden eine Tragödie, erzählen vom Leid, aber auch von den großen Liebesepen des kurdischen Volkes.

„Mehmed Uzun geht in die Geschichte der Kurden ein, nicht nur mit seinem literarischen Schaffen und seiner zutiefst humanistischen Lebenseinstellung, sondern auch als Schöpfer einer neuen, modernen kurdischen Schriftsprache.“

Zurück