türkischdeutsche-literatur

Tante Rosa

Übersetzer:
Yenen, Aliye

Titelgestaltung und Zeichnungen: Selçuk Demirel
Hamburg, Buntbuch Verlag, 1. Aufl. 1982, 112 S., ISBN 3-88653-035-3
Ein ungewöhnliches Buch aus der Türkei. Die türkische Autorin erzählt Geschichten aus dem Leben einer Frau, die revoltiert gegen das Missverhältnis zwischen dem, was sie sich wünscht und dem, was sie bekommt. Doch Tante Rosa ist keine Türkin, sondern eine Deutsche — bayrisch, katholisch, aus einer „Vor- Gastarbeiterzeit“ — und sie ist eine ambivalente Figur, die in sich die Kritik der Autorin an der aufgezwungenen Rolle der Frau mit ihren Zweifeln am Sinn emanzipatorischer Kraftakte vereint. Mit den Mitteln der Groteske, der Ironie und türkischem Galgenhumor wird dabei mühelos Erheiterung, Faszination und Erschrecken beim Leser erzeugt. Erika Werner
Vgl. Das erzählerische Werk der türkischen Autorin Sevgi Soysal. Siehe Teil 2: Furrer, Priska

Zurück