türkischdeutsche-literatur

Zwischen Ost und West

türkischer Titel: Fatih-Harbiye (1931)
Übersetzer:
Baxa, Otto

Roman
Einführung von Otto Spies.
Leipzig, Payne, 1943
Die Krisenjahre des Umbruchs in der Türkei werden dargestellt am Schicksal der jungen Generation mit ihren Sehnsüchten, ihrer Verwirrung und Unentschlossenheit, wobei der Autor nicht gegen das Neue Stellung bezieht, aber die Gefahr des Missverständnisses und der Oberflächlichkeit aufzeigt. So ist Fatih-Harbiye, einer der besten türkischen Romane seiner Zeit, vor allem auch zu einem sozial- und kulturgeschichtlichen Dokument geworden.46

Zurück