türkischdeutsche-literatur

Die weiße Festung

Übersetzer (in unserer Datenbank):

Frankfurt a. M., Insel, 1990, 200 S.
„Schauplatz der Handlung ist Istanbul unter der Herrschaft des Großwesirs Köprülü. Die Türken sichern sich den Sieg über Venedig und später über Siebenbürgen. Beim Aufbringen venezianischer Schiffe fällt der Ich-Erzähler in türkische Hände und landet als Sklave bei einem Hodscha, der ihm verblüffend ähnlich sieht. Eine abenteuerliche Beziehung beginnt zwischen Herr und Knecht, denn der Knecht ist der Born westlicher Wissenschaft, und der Herr, naiv, neugierig, ehrgeizig, will alles wissen.“ (Verlagstext)

Zurück