türkischdeutsche-literatur

Der Garten entschwundener Katzen

türkischer Titel: Göçmüs Kediler Bahçesi (1980)
Übersetzer (in unserer Datenbank):

Erzählzyklus
Frankfurt a. M.: Literaturca-Verlag, 2002
13 Einzelgeschichten bilden eine ungewohnte Gesamterzählung: 12 sind in eine Rahmenerzählung eingebettet und durch innere Strukturen und Motive miteinander verbunden, die an den unerwartetsten Stellen auftauchen...
So kann man die Geschichten des Katzenliebhabers Karasu als eine fabulierende Lektüre über die Tücken des Lebens, über Begegnungen mit Menschen, Tieren, Ereignissen und Überraschungen sehen und einfach die Klugheit des Autors genießen. Man kann sie aber auch als eine Allegorie lesen, als eine Kette verdeckter Botschaften: Über die “Migration” oder deutlicher noch, über das Verlassen der Heimat, das nicht immer freiwillig geschieht.

Zurück