türkischdeutsche-literatur

Abdülhak, Hamid

1851-1937

Abdülhak Hamid ist der erste Romantiker der türk. Moderne, nicht nur in seiner Poesie, sondern noch mehr in seinen Dramen. Er schrieb viele Bühnenstücke in gereimten Versen, die zwar teilweise aufgeführt wurden, aber hauptsächlich Lesedramen sind. In sprachlicher Hinsicht zeigen sie seine Meisterschaft; sie sind reich an poetischer Schönheit, überladen mit Bildern, Antithesen und Parallelen, freilich noch stark persich-arabisch durchsetzt. (Otto Spies, Die moderne türkische Literatur)
Wegen seiner überladenen Sprache ist der Dichter heute weitgehend in Vergessenheit geraten.

Werke

Leipzig, Deutsche Morgenländische Gesellschaft, 1941.
(Abhandlungen für die Kunde des Morgenlandes, XXVI, 4).
Nachdruck: Nendeln/Liechtenstein, Kraus Reprint, 1966, 140 S.

Zurück