türkischdeutsche-literatur

Baki

1526 -1600

Der führende Dichter der hochklassischen osmanischen Literatur, durch höchst komplizierte Lobgedichte berühmt. „In Bakis Dichtung ist fast kein Einfluß der Religion zu spüren. Seine Gedichte sind Beispiele einer ausgereiften, teilweise schon überzogen verkünselten Sprachkunst. Beeindruckend sind vor allem die sprachliche Genauigkeit und die metaphorische Eigenwilligkeit. Schon zu Lebzeiten erlangte er Ruhm über die Grenzen des osmanischen Reiches hinaus.

Werke

Hrsg. von J. v. Hammer-Purgstall
Paris, 1825

Vgl. auch „Über eine zu veranstaltende Ausgabe des grössten türkischen Lyrikers Baki mit einer Ausgabe von 9 Kasiden desselben“, Leiden, 1892, 57 S.
Baki gilt als herausragender Vertreter der Osmanischen Diwandichtung. Formvollkommen und filigran zugleich.

Zurück