türkischdeutsche-literatur

Aygen, Reşat Enis

Reşat Enis wurde 1909 als Sohn des Offiziers Selim Sırrı geboren und besuchte die Handelshochschule. Im Jahre 1930 wandte er sich der Journalistik zu und begann zunächst mit Gerichtsreportagen. Noch im selben Jahr veröffentlichte er seine Novellen unter dem Titel Kılıcımı Sürüyorum, aus dem auch die beiden ins Deutsche übersezten Erzählungen stammen. „Reşat Enis versteht es in hervorragender Weise, Stimmungsbilder zu zeichnen und impressionistisch auszumalen.“

Werke

Zwei Erzählungen
In: Das Blutgeld und andere türkische Novellen, S. 162-176

Zurück