türkischdeutsche-literatur

Binyazar, Adnan

Geboren 1934 in Diyarbakır. Pädagogische Ausbildung. Lange Jahre Tätigkeit als Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen. Staatssekretär im Ministerium für Kultur (1978). Seit 1980 lebt er in Berlin und war dort im Pädagogischen Zentrum tätig.

Werke

Ein Nomadenepos aus türkischer Frühzeit
Zürich, Manesse, 1958, 368 S.

Herausgeber: Hendrik Boeschoten
Ditzingen, Reclam Philipp Jun. Verlag, 2008, 350 S., ISBN: 3150106664
Die Dede-Korkut-Märchen stammen aus der frühislamischen Zeit der Türken und wurden im 12. Jahrhundert im Reich der Weißen Hammel von einem unbekannten Autor niedergeschrieben. Eine Zusammenfassung von 12 Geschichten wurde erst im 20. Jahrhundert in der königlichen Bibliothek von Dresden, wo sie jahrhundertelang lagen, wiederentdeckt und 1925 ins Neu-Türkische übersetzt. Die Heldenerzählung aus dem türkischen Mittelalter erscheint in der neuen, von Friedrich Forssman gestalteten Reclam Bibliothek. Mit viel Sinn für den gelegentlich spöttisch-ironischen Ton hat diese Geschichten der Mainzer Turkologe Hendrik Boeschoten ins Deutsche übersetzt. Dede Korkut ist das nationale Literaturdokument des Landes und wird in der Türkei von jedem Kind gekannt.

Ein alttürkischer Volks- und Sittenroman
Leipzig, Brockhaus, 1872

Ein türkischer Volksroman
Vorndran/Walldorf, 1958 (Beiträge zur Sprach- und Kulturgeschichte des Orients 9)

Erzählt von Barbara Pflegerl
Wien, Böhlau, 1992, 320 S.,
ISBN 3 205 05537 3
Sowie aus der Schriftenreihe der österreichischen Orient-Gesellschaft Hammer-Purgstall
Istanbul, Eren Yayincilik, 1992, 300 S., ISBN 975 7622 07 9

Eine türkische Dichtung von 1367
Hrsg. von Barbara Flemming
Wiesbaden, Franz Steiner Verlag, 1974, 488 S., ISBN 3-515-01829-8

Eine Meddah – Burleske.
Hrsg. Friedrich Giese
Berlin, Mayer & Müller, 1907, 33 u.25 S. (Türkische Bibliothek, 8)

Zurück