türkischdeutsche-literatur

Hisar, Abdülhak Sinasi

1888 - 1963
Geboren 1888 und gestorben 1963 in Istanbul. Studium der Politologie in Paris. Veröffentlichte überwiegend Romane, in denen er das bürgerliche Leben in seiner Jugend schilderte. Autor der Übergangszeit zwischen der osmanischen Dekadenz und der türkischen Moderne.

Werke

Roman
Den Haag, 1954
Nach der Errichtung der konstitutionellen Monarchie im Jahre 1908 verbreitet sich im Osmanischen Reich die Idee des privaten Unternehmertums; von ihr wird auch Fahim Bey ergriffen — er verfolgt aber nur unrealistische Projekte: Er mietet für ein nur in seiner Phantasie gegründetes Unternehmen ein Büro an und führt alle Arbeiten von der Geschäftskorrespondenz bis zum Erdenken von Bestelllisten durch. Der Übersetzer des Romans vergleicht Fahim Bey mit Oblomow im gleichnamigen Roman von Iwan A. Gontscharow.

Zurück