türkischdeutsche-literatur

Yaşin, Neşe (Yashin, Neshe)

Nese Yasin, die bekannteste Friedensdichterin Zyperns, wurde 1959 in Peristerona im Norden Zyperns geboren. Sie ist graduierte Soziologin, Schriftstellerin und Journalistin. 1978 erhielt sie den Kulturpreis der Republik Zypern. Der Preis wurde erstmals einer türkischen Zypriotin verliehen. Seit 1997 lebt sie im Süden der Insel, zusammen mit ihren griechisch-zypriotischen Landsleuten, auch wenn sie deren Sprache nicht spricht. Nese Yasin engagiert sich für bikommunale Projekte und moderiert eine Radiosendung, die in beiden Landesteilen ausgestrahlt wird.

Werke

E-Book
Als PDF herunterzuladen unter: babelexpress.livrel.eu/ebooks/

In: Sirene. Zeitschrift für Literatur.
7. Jahrgang, Nr. 12/13, 1994

Mit neun Holzschnitten von Doris Kahane
Hrsg. von Annemarie Bostroem
Berlin/DDR, Volk und Welt, 1959, 140 S.

In: Wespennest 148 Türkei. August 2007.
Weitere Beiträge von: Elif Shafak, Ayfer Tunc, Ahmet Büke, Murat Gülsoy, Ahmet Ümit, Izzet Yasar, Hasan Ali Toptas, Birhan Keskin, Nese Yasin und Sema Kaygusuz.

„Mein Vater sagt, dass jeder Mensch sein Land lieben soll.
Mein Land ist in zwei geteilt.
Welchen der beiden Teile soll ich lieben?“

In: Österreichische Rundschau,
15. März 1916
Aus dem Osmanenreiche. Literarische Beiträge. Gesammelt von Dschelal Sahir.
Mit einer Einleitung von Universitätsprofessor Dr. Friedrich von Kraelitz-Greifenhorst. (Inhalt s. Anthologien)

Zurück