türkischdeutsche-literatur
Levent Aktoprak

Aktoprak, Levent

Geboren 1959 in Ankara, kam Levent Aktoprak 1964 in die Bundesrepublik, wo er 1980 in Bergkamen das Abitur machte. Er studierte an der Gesamthochschule Wuppertal Sozialwissenschaften, Kunst und Literaturwissenschaften. Heute arbeitet er als freier Hörfunk- und Fernsehjournalist. Aktoprak schreibt ausschließlich in deutscher Sprache und gehört dem Werkkreis „Literatur der Arbeitswelt“ (Werkstatt Bergkamen) an. 1980 erhielt er den Literaturförderpreis der Stadt Bergkamen für seinen Gedichtzyklus: „Sair – Der Poet“, „Das Stückchen Erde“, „Mein Land“ und „Hundert Jahre“.

Werke

Poem. Frankfurt am Main.: Dağyeli Verlag 1991. 81 Seiten. ISBN 389329127X

Ein Stein der blühen kann

Gedichte. Berlin: Express Edition 1985. 93 Seiten. ISBN-10 3885483521

Reportage. Herausgegeben von: Stadt Leverkusen. Leverkusen: 1990

Entwicklung

Gedichte. Duisburg: Kaynar 1983.

32 Seiten. ISBN 388689004X

Unterm Arm die Odyssee

Gedichte. Mit einem Vorwort von Gerhard Rademacher. Frankfurt am Main: Dağyeli Verlag 1987. 61 Seiten. ISBN 392432056X

Zurück