türkischdeutsche-literatur

Şenocak, Hakan

Hakan Şenocak, geboren 1961 in Ankara, studierte bis 1987 Theaterwissenschaften an der Universität Ankara, danach arbeitete er als Drehbuchautor für das türkische Fernsehen TRT. Er lebt in Istanbul. Seine erste Kurzgeschichte erschien 1985 in der Zeitschrift „Nitelik“. Hakan Şenocak thematisiert in seinen Geschichten Liebe und Tod in einer märchenhaft anmutenden Sprache, dabei nimmt die Handlung oft einen Verlauf ins Übersinnliche und Fantastische. Er wird als ein Autor des magischen Realismus („büyülü gerçekçilik“) angesehen. Hakan Senocak erhielt für sein Buch „Karanfilsiz“ (Der Mutlose) 1987 den ersten Preis des Kurzgeschichtenwettbewerbs des Akademi Kitabevi, für sein Buch „Naj“ (Personenname, Anm. d. R.) erhielt er 1998 den Sonderpreis des Sabahattin-Ali-Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Werke

In: Liebe, Lügen und Gespenster,
S. 134-142

Zurück