türkischdeutsche-literatur

Okyay, Leyla Ruhan

Leyla Ruhan Okyay, geboren 1952 in Alpullu bei Kırklareli in Thrakien, studierte Architektur an der Technischen Universität Istanbul und arbeitet heute als Architektin in Istanbul. Okyays erste Kurzgeschichte erschien 1996 in der Zeitschrift „Adam Öykü“. Ihre Kurzgeschichten, die sie seitdem regelmäßig in verschiedenen Literaturzeitschriften veröffentlicht, schildern in einer sensiblen, unprätentiösen Weise alltägliche Begebenheiten aus dem Leben von Menschen mit unterschiedlichem ethnischem Hintergrund in Anatolien und Istanbul.

Werke

In: Liebe, Lügen und Gespenster,
S. 122-124

Zurück