türkischdeutsche-literatur

Tahir, Kemal (Kemal Tahir Demir)

Geboren 1910, gestorben 1973 in Istanbul. Erst nach seiner Entlassung aus der politischen Haft (1938-1950) konnte er frühere Niederschriften und Materialsammlungen zu Erzählungen und Romanen verarbeiten, die seit 1955 in rascher Folge erschienen (bis 1969 insgesamt 12 Bände) und ihn zu einem der führenden realistischen Epiker der Türkei werden ließen, der viel zu selten in fremde Sprachen übersetzt worden ist.

Werke

In: Die Pforte des Glücks, S. 23-46

Zurück