türkischdeutsche-literatur
Dilek Zaptcioglu

Zaptçıoğlu, Dilek

Dilek Zaptçioğlu wuchs in İstanbul und Hamburg auf und studierte Geschichtswissenschaften in İstanbul und Göttingen. Bis 1988 war sie Chefredakteurin der Zeitschrift „Bizim Almanca/Unser Deutsch“. Seither arbeitet sie als Deutschlandkorrespondentin der angesehenen türkischen Tageszeitung „Cumhuriyet“ sowie für verschiedene deutsche Tageszeitungen (Der Tagesspiegel, taz, Die Woche).

Für ihren ersten Roman, „Der Mond isst die Sterne auf“, wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Gustav-Heinemann-Friedenspreis“.

Werke

Das Kreuz mit den Werten

Über deutsche und türkische Leitkulturen

Mit Jürgen Gottschlich

Hamburg, Edition Körber-Stiftung, 2005, 266 S. ISBN 3896840592

Roman
Stuttgart/Wien: Thienemann 2002.
221 Seiten. ISBN 3522171950
München: Bertelsmann 2006. 222 Seiten. ISBN 3570303071

Frankfurt am Main: Campus 2002. 191 Seiten. ISBN 3593370956

Türken und Deutsche

Nachdenken über eine Freundschaft

Frankfurt am Main: Brandes & Apsel 2005. 223 Seiten. ISBN 3860998234

Zurück