türkischdeutsche-literatur

Şenocak, Zafer

Zafer Şenocak wurde am 25. Mai 1961 in Ankara geboren und lebt seit 1970 in Deutschland. Er wuchs in İstanbul und München auf. Şenocak studierte Germanistik, Politik und Philosophie in München. Seit 1979 veröffentlicht er Gedichte, Essays und Prosa in deutscher Sprache. Er schreibt regelmäßig für die tageszeitung in Berlin (u.a. betreute er dort von 1994-1998 die zweiwöchentlich erscheinende Rubrik Intertaz), sowie für andere Zeitungen (u.a. Berliner Zeitung, Die Woche, Die Welt) Artikel und Kommentare.

Als Schriftsteller und Journalist ist er aktiv am Dialog über eine multikulturelle Gesellschaft beteiligt. Er äußert sich zu im Spannungsfeld stehenden Fragen nach einer nationalen und kulturellen Identität und fungiert so als eine Art Vermittler verschiedener Kulturen im heutigen Deutschland. Ab 1988 war er Mitherausgeber der mehrsprachigen Literaturzeitschrift „Sirene“ und lieferte in den Neunzigerjahren wichtige theoretische Beiträge zur türkischdeutschen Literatur. Auch als Schriftsteller eigener dichterischer Werke ist Şenocak international anerkannt und gehört beispielsweise in den USA schon seit einiger Zeit zum „Kanon“ der Germanistik und der Cultural Studies. Die Werke der Berliner Tetralogie zählen zu seinen bekanntesten Prosaveröffentlichungen.

Neben seinem Erzählwerk, dessen Themenschwerpunkt im Bereich Orient-Okzident liegt, erregten auch Şenocaks Essays zu interkulturellen Fragestellungen in der taz hohe Aufmerksamkeit. Der vielfach ausgezeichnete Autor war zudem auch zeitweise Moderator einer Talkshow beim Sender Freies Berlin. Zafer Şenocak ist seit 1984 Mitglied des Verbandes Deutscher Schriftsteller. Er erhielt unter anderem 1984 ein Literaturstipendium der Stadt München sowie 1988 ein Aufenthaltsstipendium des Berliner Senats und den Förderpreis zum Adelbert-von-Chamisso-Preis.

Er lebt und arbeitet in Berlin.

Werke

Atlas des tropischen Deutschland

Essays

Berlin: Babel Verlag Hund & Toker 2. Aufl. 1993. 101 Seiten. ISBN 3928551108

Essays

München: Babel Verlag 2006. 192 Seiten. ISBN 3928551337

Gedichte

Berlin: Babel Verlag Hund & Toker 1991. 95 Seiten. ISBN 3928551035

Der Erottomane

Ein Findelbuch

München: Babel Verlag 1999. 125 Seiten. ISBN 3928551930

Positionen und Perspektiven türkischer Kultur.

Herausgegeben von Zafer Şenocak.

Berlin: Babel Verlag Hund & van Uffelen 1994. 359 Seiten. ISBN 3928551078

Die Prärie

Roman

Hamburg: Rotbuch Verlag 1997. 113 Seiten. ISBN 3880226415

Gedichte

München: Ströme Verlag Ulrich Hohoff 1983. 26 Seiten. ISBN 3923746113

Gedichte

Berlin: Babel Verlag E. Hund 1994. 91 Seiten. ISBN 3928551132

Flammentropfen

Gedichte

Frankfurt am Main: Dağyeli Verlag 1985. 93 Seiten. ISBN 392432025X

Sümeyra – Lieder. Erich Schaffner – Rezitation.
Frankfurt a. M.: Kybele-Musikforum
Literatur und Musik Cakir, 2001,
Tonträger

Ritual der Jugend

Gedichte

Frankfurt am Main: Dağyeli Verlag 1987. 109 Seiten. ISBN 3924320608

Übergang

Ausgewählte Gedichte 1980-2005

München: Babel Verlag 2006. 170 Seiten. ISBN 3.928551.33.7

Irre Führungen an den Rand Europas. Essays

Berlin: Babel Verlag Hund & van Uffelen 1994. 96 Seiten. ISBN 3928551140

Zungenentfernung

Bericht aus der Quarantänestation.

Essays

München: Babel Verlag 2001.103 Seiten. ISBN 3928551973

Zurück