türkischdeutsche-literatur

Kalkinc, Tarik Dursun

Geboren 1931 in Izmir besuchte er die Grundschule Izmir, schloss die Mittelschule in Ankara als Externer ab. Er brachte sich zunächst mit Gelegenheitsarbeiten durch und lernte dann Zeitungswesen von der Pike auf. Er arbeitete bei Zeitungen in Istanbul und Ankara. Nachdem er u. a. als Regisseur und Drehbuchautor beim Film tätig war, erschienen 1949 seine ersten Gedichte in der Zeitschrift Kaynak. Seit 1951 veröffentlicht er Erzählungen und seit 1957 auch Romane. Seine Geschichten handeln zumeist von Jugendlichen, die in den Tag hineinleben, von ihren sexuellen Problemen, vom schwierigen Alltag der Arbeiter und von kleinen Beamten.

Werke

In: Von Istanbul nach Hakkari, S. 108-113

In: Von Istanbul nach Hakkari, S. 100-107

Erzählung
In: Die Pforte des Glücks, S. 267-277

Romanauszug
In: Zeitschrift für Kulturaustausch. 1985 / 1, S. 131-134

Zurück