türkischdeutsche-literatur

Ghata, Yasmine

Werke

Taschenbuchausgabe, Suhrkamp
ISBN 978-3-518-46006-1
„Ich übte mich in Kalligraphie, um meine Hand darüber wegzutrösten, dass sie voreilig versprochen worden war“, erinnert sich Rikkat und erzählt die Geschichte ihres Lebens. Die Geschichte einer emanzipierten Frau, die in der traditionell von Männern ausgeübten Kunst der Kalligraphie erfolgreich ist. Die Geschichte einer Frau, die zwei Männer, zwei Scheidungen und zwei Söhne hinter sich lässt, weil sie nicht bereit ist, ihre Kunst der Familie zu opfern. Schön wie ein Märchen aus Tausendundeine Nacht erzählt Yasmine Ghata die Geschichte ihrer türkischen Großmutter. In ihrem zärtlichen Nachruf zeichnet sie das Bild einer beeindruckenden Frau in einer unruhigen Zeit – furchtlos, leidenschaftlich, besessen – und spannt mit ihrer Geschichte einen Bogen vom Osmanischen Reich bis in die Gegenwart.

Zurück