türkischdeutsche-literatur
Kemal Kurt

Kurt, Kemal

1947-2002

Kemal Kurt wurde 1947 in Çorlu/Türkei geboren. Zwischen 1966 und 1972 studierte er in der Türkei und in den USA. Ab 1975 lebte er in Berlin. 1983 promovierte er an der Technischen Universität zum Dr. Ing. und war später als Mieterberater und in der Jugendarbeit tätig. Seit 1981 arbeitete er nebenberuflich, ab 1990 hauptberuflich, als Schriftsteller. Er schrieb Erzählungen, Romane, Lyrik, Kinder- und Jugendliteratur, Hörspiele und Drehbücher, gestaltete aber auch Bildbände. Neben zahlreichen Lesereisen konzipierte er Ausstellungen für seine künstlerischen Fotografien und veröffentlichte in Anthologien Essays und Erzählungen, in denen er sich für Menschenrechte, mehr Toleranz, die Gleichheit aller Menschen und gegen Rechtsradikalismus positionierte. 1991und 2000 erhielt er ein Stipendium der Stiftung Preußische Seehandlung, 1999 ein Aufenthaltsstipendium in der Villa Aurora in Los Angeles. Weitere Schreibaufenthalte in Schottland und Rhodos folgten. Im Dezember 1997 wurde er für das Bilderbuch des Monats ausgezeichnet. Kemal Kurt ist 2002 in Berlin gestorben.

Werke

Keloglans lustige Streiche.
Illustrationen von Monika Sieveking.
Berlin: Verlag Edition Orient 1998.
95 Seiten. ISBN 3-922825-64-8

Grafik von Abuzer Güler

Berlin: Edition Mariannenpresse 1988. 41 Seiten. ISBN 3-922510-47-7

Bilder einer Kindheit

Erzählung.

Berlin: Express Edition 1986. 111 Seiten. ISBN 3-88548-499-4

Hamburg: Dressler Cecilie 1998.
144 Seiten. ISBN 3791511658

Zeichnungen von Aljosche Blau.
Hamburg: Nord-Süd-Verlag 1997.
24 Seiten. ISBN 3-314-00824-4

Illustrationen von Maren Briswalter.
Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 1997. 157 Seiten. ISBN 3-7915-1164-5

Die Sonnentrinker

Roman ab 14 Jahre

Altberliner Verlag, Berlin 2002. 222 Seiten. ISBN: 3-257-00519-0

Bilder von Wolfgang Slawski.
Gossau/Zürich/Hamburg:
Nord-Süd-Verlag 2002.
ISBN 331400947X 

Mit Bildern von Karoline Kehr.
Berlin/München: Altberliner Verlag 2001. 200 Seiten. ISBN 3357009056

Ja, sagt Molly

Roman. Berlin: Hitit-Verlag 1998. 159 Seiten. ISBN 3924423342

Zeichnungen von Maren Briswalter.
Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 1996. 100 Seiten. ISBN3-7915-1163-7

Was ist die Mehrzahl von Heimat?

Bilder eines türkisch-deutschen Doppellebens.

Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag 1995. 187 Seiten. ISBN 3499135205

Zeichnungen von Ulrike Mühlhoff.
Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 1995. 208 Seiten. ISBN 3-7915-1162-9.

Mit Materialien zusammengestellt von Inge Drews
Stuttgart/Düsseldorf/Leipzig: Ernst Klett Verlag 1997. 174 Seiten.
ISBN 3-12-262150-9.

Zurück