türkischdeutsche-literatur

Acar, Mehmet

Mehmet Acar, geboren 1963 in Konya, Absolvent des Galatasaray-Gymnasiums in Istanbul, studierte englische Sprache und Literatur an der Bosporus-Universität in Istanbul und anschließend an der Marmara-Universität Medienwissenschaft. Er lebt in Istanbul und arbeitet hauptberuflich als Redakteur und Herausgeber im Kino- und Fernsehbereich. Seit 1978 schreibt er experimentelle Prosa, zwei Romane von ihm sind 2000 und 2005 erschienen. In seinen Erzählungen mit Elementen aus Science-Fiction und Kriminalroman schildert er oft traumartige und fantastische Zustände, in denen die Gesetze der Zeit ihre Gültigkeit verlieren.

Werke

Aus dem Türkischen von Gerhard Meier
In: Liebe, Lügen und Gespenster, S. 225-239

Zurück