türkischdeutsche-literatur

Türkische Erzählungen des 20. Jahrhunderts

Hrsg. von Petra Kappert und Tevfik Turan. Mit einem Nachwort von Petra Kappert
Frankfurt a. M. / Leipzig, Insel, 1992, 295 S., ISBN 3-45-16243-7
Erweiterte Neuausgabe
Berlin, Suhrkamp Verlag, 2008, 350 S., ISBN 978-3-458-174028
(Vorankündigung)

Dreißig türkische Autoren der Gegenwart präsentiert dieser Band. Er spiegelt damit das breite Spektrum der türkischen Erzählliteratur seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts wieder.
Moderne Erzählliteratur aus der Türkei – das ist mehr als Hirtenromantik und Räuberepik, Tausundeine-Nacht-Reminiszenz und archaische Dorfidylle. Das Land hat seit der Republikgründung durch Atatürk 1923 eine rasante Entwicklung durchgemacht; mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt in den großen Städten, die durch die immense Landflucht immer mehr aus den Fugen zu geraten drohen. Dementsprechend haben sich auch die Themen der türkischen Literatur gewandelt: Es sind die Probleme einer dörflich-agrarisch bestimmten Gesellschaft auf dem Weg zur Industrienation. Vermeintlich unumstößliche Traditionen sind in Auflösung, verlieren ihre Gültigkeit für das Individuum, das sich oft neu orientierten muß. (Autoren und Titel sind in das Verzeichnis aufgenommen worden.)

Zurück