türkischdeutsche-literatur

Liebe, Lügen und Gespenster

Erzählungen
Hrsg. von Börte Sagaster
Zürich, Unionsverlag, 2006, 288 S.,
ISBN 3-293-10006-6

Respektlose Familiengeschichten und experimentell anmutende Skizzen, Science-Fiction-Erzählungen und Satiren wie die Geschichte um einen schmerzenden Zahn, der einen Mann fast in den Selbstmord treibt: Allen gemein ist der schier unerschöpfliche Reichtum an Fantasie. Tabus werden aufgebrochen, große und kleine Lügen entlarvt, Gespenster tauchen aus einer unheilvollen Vergangenheit auf. Die Schriftsteller experimentieren lustvoll mit der Sprache, sie brechen mit herkömmlichen Genres und stellen konventionelle Plots in Frage.
Dieser Erzählband bietet einen Querschnitt durch die modernste türkische Prosa. All die Autoren sind Zeugen und Akteure des kulturellen Wandels, der in der Türkei seit 1980 stattfindet.
Mit Texten von Mehmet Açar Erendiz Atasü, Nalan Barbarosoglu, Faruk Duman, Nazlı Eray, Nedim Gürsel Müge Iplikçi, Sebnem Isigüzel, Cemil Kavukçu, Gönül Kıvılcım, Gürsel Korat, Mario Levi, Cem Mumcu, Leyla Ruhan Okyay, Mehmet Zaman Saçlıoglu, Hakan Senocak, Izzet Yasar, Siirk Erkök Yılmaz, Tahsin Yücel.

Zurück